burgstaller_haslauer

Unter Burgstaller

Neue Salzburger Landesregierung angelobt

Die Rot-Schwarze Regierung hat die selben Mitglieder wie zuletzt. 34 von 36 Abgeordneten stimmten zu, lediglich zwei Grüne stimmten dagegen.

In Salzburg ist am Mittwochvormittag die Regierung Burgstaller II gewählt und angelobt worden. Diese setzt sich erneut aus Mitgliedern von SPÖ und ÖVP zusammen. Bei der Wahl im Landtag erhielt sie die Zustimmung von 34 der 36 Abgeordneten (die beiden Abgeordneten der Grünen stimmten dagegen, Anm.). Im Anschluss daran legten die sieben Mitglieder den Eid auf die Landesverfassung ab.

Vertraute Gesichter
Neue Gesichter sucht man in dieser Regierung vergebens: Das SPÖ-Team wird wieder von Landeshauptfrau Gabi Burgstaller, LHStv. David Brenner sowie den Landesräten Erika Scharer und Walter Blachfellner gestellt, für die ÖVP sitzen erneut LHStv. Wilfried Haslauer sowie die Landesräte Doraja Eberle und Sepp Eisl auf der Regierungsbank.

Bereits zuvor hat sich der neu gewählte Salzburger Landtag konstituiert. Ihm gehören 15 Abgeordnete der SPÖ an (zuletzt 17), 14 der ÖVP (wie bisher), fünf der FPÖ (3) und unverändert zwei Grüne.

Am Dienstagnachmittag hatten Burgstaller und Haslauer das über 100 Seiten umfassende Regierungsübereinkommen unterschrieben. Dieses formuliert die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen sowie die Stärkung der Wirtschaft als oberste Priorität für die kommenden Jahre.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten