Omar Haijawi-Pirchner

Geheimdienst-Direktor kommt aus Niederösterreich

Neuer Chef des BVT ist fix

Der BVT-Nachfolger DSN hat einen neuen Chef – einen Niederösterreicher. 

Wien. Der Verfassungsschutz BVT heißt nunmehr Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst – und am Mittwoch Punkt 17 Uhr wurde der neue Chef den Sicherheitssprechern des Parlaments vorgestellt. Es wurde der Favorit, nämlich der bisherige Leiter des Landeskriminalamts Niederösterreich, Omar Haijawi-Pirchner. Neben dem 41-Jährigen werden zwei Vizedirektoren bestellt: David Blum, er war früher in der Vorgänger-Behörde BVT und zuletzt im ÖVP-geführten Integrationsressort tätig und soll für den Geheimdienst zuständig sein. Für die staatspolizeilichen Agenden wird Michael Lohnegger verantwortlich sein, er leitete die Ermittlergruppe rund um den Terroranschlag in der Wiener City.


ÖVP-Nähe? Der Umstand, dass der neue DSN-Chef aus Niederösterreich kommt, lässt auf eine gewisse ÖVP-Nähe schließen, im Innenministerium verweist man aber auf eine Empfehlung der Bewerbungskommission, in der immerhin der bekannte Terrorismus-Experte Peter Neumann vom Kings College London sitzt.
Das BVT war seit der Pensionierung von Peter Gridling stets interimistisch geleitet worden. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) wollte zuwarten, bis die neue Behördenstruktur endgültig fixiert wurde. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten