Öko-Reform: SUVs werden teurer

Mehr NoVA auf Vans & Kombis, Golf bleibt gleich

Öko-Reform: SUVs werden teurer

Paukenschlag für den Klimaschutz: Vor allem SUVs und Vans werden teurer.

Quasi in letzter Sekunde haben sich ÖVP, Vizekanzler Werner Kogler und Umweltministerin ­Leonore Gewessler (Grüne) auf eine Ökosteuerreform geeinigt. Dabei gibt’s Steuerzuckerln für Öffi- und Radfahrer – Hauptpunkt ist aber eine Anhebung der Normverbrauchsabgabe NoVA, die nach dem CO2-Ausstoß gestaffelt ist. „Die Stinker werden teurer“, so Kogler – aber eben nicht nur. ÖAMTC, aber auch die FPÖ sind jedenfalls empört.

➜ Der BMW X4M (Kaufpreis: 115.770,59 Euro) ist ein Luxusgefährt: Derzeit bezahlt man 21.619 Euro an NoVA – 2021 sind es 25.203 und 2024 gleich 32.837 Euro, also um 11.218 Euro mehr als derzeit.

➜ Range Rover Sport SVR: (Neupreis: 174.820) Die NoVA steigt von 38.296 auf 67.202 Euro (!) 2024.

➜ VW Sharan 1.4 TSI: (Kaufpreis aktuell: 37.424 Euro) Ist ein typisches Familienauto. Derzeit liegt die NoVA bei 3.344 Euro, 2021 sind es 3.628 – 2024 werden es dann 6.560 sein, also um 3.214 mehr als jetzt.

➜ Škoda Octavia 110 Combi Business: (Kaufpreis 35.000) NoVA derzeit: 235 Euro. Im Jahr 2024 werden es 1.113 Euro sein.

➜ VW Golf 85 Life: (30.000 Euro) NoVA steigt von 0 auf 140 Euro 2024. (gü)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten