Wahlkarte auf Ebay

Nach Verschiebung

Pannen-Wahlkarte wird Versteigerungshit auf Ebay

Die Wähler machen sich aus der Chaos-Wahl mittlerweile einen Spaß.

Die neuerlichen Pannen rund um die Hofburg-Wahl machen sich einige Wähler mittlerweile zu Nutze und versuchen sich einen Spaß daraus zu machen. Nachdem die Wiederholung der Stichwahl am Montag vom 2. Oktober auf den 4. Dezember verschoben wurde, verfiel  die Gültigkeit der bisher beantragten Wahlkarten (auch diejenigen, die nicht schadhaft waren). Der Minister hat dazu geraten, alle Wahlkarten zu entsorgen. Ein Österreicher hat sich aber etwas anderes ausgedacht. Er stellte seine schadhafte Wahlkarte auf Ebay. „In dieser Auktion bietet sich die einmalige Gelegenheit ein hochtechnologisches Briefwahlkuvert aus dem 21. Jahrhundert zu erwerben“, preist derjenige sein Angebot an.  

1.000 Euro für Pannen-Kuvert

Der Artikelzustand wird als gebraucht angegeben und wurde mit „mangelhafte Lasche“ ergänzt. Dennoch ist es nicht im engeren Sinne „gebraucht“. Die Wahlkarte wurde noch nicht geöffnet und es wurde auch keine Stimme abgegeben. „Der Ausgang der Bundespräsidentenwahl 2016 ist nach wie vor ungewiss, der zukünftige Wert dieses Utensils somit hochspekulativ.“ Dennoch hat der Auktionator die Pannen-Wahlkarte mit 1.000 Euro angesetzt. Der Erlös der Auktion soll für den Erwerb von Bastelutensilien für bedürftige Kinder gespendet werden, steht in der Anzeige, nicht ohne Seitenhieb auf das „Klebergate“ des Innenministeriums. „Natürlich wird nur österreichischer Qualitätsklebstoff gespendet, damit unseren Kindern beim Basteln nicht derselbe Fauxpas unterläuft wie dem österreichischen Innenministerium.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten