Plastik-Gipfel: ÖVP mobilisiert gegen Pfand

Nächster Koalitionskrach

Plastik-Gipfel: ÖVP mobilisiert gegen Pfand

Vor dem heutigen Plastikgipfel fliegen in der Koalition gehörig die Fetzen.

Wien. Für heute, 11.30 Uhr, haben Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) und ÖVP-Staatssekretär Magnus Brunner zu einem runden Tisch zum Thema Plastikmüll geladen. Was als Start einer Diskussion über ein Pfandsystem gedacht war, wächst sich zu einem veritablen Koalitionskrach aus: Dass Gewessler als Befürworterin eines Pfandsystems gilt, ist kein Geheimnis. Zudem liegt eine Studie vor, die noch von ihrer Vorgängerin Elisabeth Köstinger in Auftrag gegeben wurde und laut der die EU-Recyclingquote für Plastik von 90 % nur durch ein Pfandsystem zu erreichen sein wird – derzeit beträgt die Quote 70 %.

ÖVP-Umweltsprecher ­boykottiert Treffen

Absage. Doch die ÖVP ist vehement dagegen; wie ÖSTERREICH berichtete, nimmt Umweltsprecher Johannes Schmuckenschlager an dem Gipfel gar nicht teil: Das Ergebnis, ein Pfandsystem, stehe offenbar fest.

Wirtschaftskammer-Generalsekretär Karlheinz Kopf schickt seine Experten jedenfalls hin, gegen das Plastikpfand ist er aber: „Das benachteiligt kleine Geschäfte, die oft nicht einmal Platz für den Plastikmüll haben.“ Kopf geht davon aus, dass das Pfandsystem nicht kommt: Es stehe schlicht nicht im Koalitionspakt.

(gü)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten