Plakolm

regierung

Generationen-Konflikt um Pensionserhöhungen

Nächstes Jahr steigen die Pensionen - um die Höhe wird derzeit heftigst gestritten.

Wien. Die Inflationsanpassung der Pensionen wird zum Duell Alt gegen Jung: Kommende Woche wird der gesetzliche Wert der Pensionserhöhung feststehen. Er orientiert sich an der durchschnittlichen Teuerung, die Statistik Austria rechnet mit einem Plus von 5,8%. Der SPÖ-Pensionistenverband forderte aufgrund der aktuellen Teuerung aber einen Anstieg um 10%.

Attacke. Ein rotes Tuch für Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm. „. Sie will Mindestpensionisten zwar unterstützen, mit Verweis auf „Generationsngerechtigkeit“ sei eine höher als geplante generelle Erhöhung aber „nicht treffsicher“. Sozialminister Rauch sprach sich zuletzt schon für 8-10% aus.

Konter. „Generationengerechtigkeit bedeutet auch Pensionsgerechtigkeit“, konterte Seniorenbund-Chefin Ingrid Korosec.