Satire-Magazin nimmt Kurz wieder ins Visier

Baby-Hitler III

Satire-Magazin nimmt Kurz wieder ins Visier

Baby-Hilter III: "Titanic" spottet erneut über Sebastian Kurz.

Das löst eher Kopfschütteln aus. Kurz nach der Nationalratswahl rief das Satiremagazin „Titanic“ zum Mord auf den vermutlich nächsten Bundeskanzler Österreichs Sebastian Kurz auf – eine Woche später legte „Titanic“ noch einmal nach: Auf dem Cover wurde Kurz erneut als „Baby-Hitler“ bezeichnet, der „den Führerschein macht“. Im Hintergrund ist jenes Unfall-Auto zu sehen, in dem Jörg Haider im Oktober 2008 den Tod fand. „Österreich auf Crash-Kurz“ – der „Witz“ ist misslungen.

Dennoch folgte nun der dritte Streich. Unter dem Titel "Österreicher entsetzt: Deutsche Lesbe adoptiert BABY-Hitler in der Schweiz" sieht man wie die AfD-Politikerin Alice Weidel ein Baby mit dem Kopf von Kurz hält. Weidel lebt in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und zahlt ihre Steuern in der Schweiz. Im Tweet findet sich dann auch noch eine Anspielung auf ein berühmtes Star-Wars-Zitat: "Ich bin deine Mutter, Baby-Hitler!"

Mit seinen Fotomontagen löst das Satiremagazin regelmäßig Shitstorms aus. Die Reaktionen reichten von geschockt bis erbost. Das hätte nichts mehr mit Satire zu tun, sagten einige User.

 



 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten