Kanzler im oe24.TV-Interview

Kurz: ''Läuft so, wie ich das erfhofft habe''

Artikel teilen

ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz im oe24.TV-Interview über erste Lockerungen nach dem Corona-Shutdown.

oe24.TV: Sie haben gesagt, wir seien „auf Kurs“. Heißt das, die Österreicher halten sich an die Maßnahmen?

Sebastian Kurz: So ist es. Es läuft so, wie wir uns das erwartet und erhofft haben. Ich habe ja angekündigt, dass wir die Möglichkeit haben, die Notbremse zu ziehen, wenn das notwendig ist. Dieser Fall ist nicht eingetreten – die Zahlen entwickeln sich weiter gut. Daher können wir mit der Öffnung der kleinen Geschäfte den ersten Schritt in Richtung neuer Normalität machen.

oe24.TV: Wenn Sie Bilder mit hundert Meter langen Schlangen vor Baumärkten sehen, haben Sie Angst, dass das wieder kippen könnte?

Kurz: Nein, weil die Bilder ja zeigen, wie unglaublich diszipliniert die Menschen sind. Man sieht, dass Abstand gehalten wird. Meine einzige Bitte ist: Es ist nicht nötig, gleich am ersten Tag in die Geschäfte zu strömen.

oe24.TV: Sie sprechen davon, dass die zweite Etappe „schwieriger wird als die erste“. Wieso?

Kurz: Wir haben rasch reagiert und stehen deshalb besser da als andere Länder. Aber wir müssen das Virus weiter in Schach halten. Das wird eine Herausforderung, weil das noch Monate dauert.

oe24.TV: Die Beschränkungen gelten bis 30. April. Werden sie darüber hinaus aufrecht bleiben?

Kurz: Wir werden in den kommenden zwei Wochen entscheiden, ob es notwendig ist, sie zu verlängern, und wenn ja, wie.

oe24.TV: Dass sie mit 1. Mai ganz fallen …?

Kurz: Davon würde ich nicht ausgehen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo