Kern

"Unbeschreibliche Trauer"

So nimmt Kern Abschied von Oberhauser

"Mein Mitgefühl und meine Gedanken sind bei ihrem Mann Gerold, den Töchtern und der Familie", so Kern.

"Es ist eine Nachricht, die unbeschreiblich traurig macht. Mein Mitgefühl, meine ganze Anteilnahme und meine Gedanken sind in diesen schweren, bitteren Stunden bei ihrem Mann Gerold, den Töchtern und der Familie", so Bundeskanzler Christian Kern zum Ableben von Sabine Oberhauser in einer Aussendung. Kern beschreibt Oberhauser als eine Frau, die für ihre Werte und für ihre Überzeugungen eingestanden ist, die im Rahmen ihrer Politik – als Ministerin und Gewerkschafterin – immer überlegt hat, wie möglichst viele Menschen von ihrer Arbeit profitieren können.

"Es ist schwer zu glauben, dass Sabine Oberhauser nicht mehr da ist – nicht mehr bei Ministerratssitzungen, nicht mehr bei fraktionellen Besprechungen, nicht mehr, um mit ihr über Politik zu reden", erklärte der Kanzler. Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser verlor am Donnerstag im Alter von 53 Jahren ihren Kampf gegen den Krebs.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten