SPÖ rückt von der Gesamtschule ab

Nicht auf Prioritätenliste

SPÖ rückt von der Gesamtschule ab

Mit ihrem Auftritt in der ZiB2 sorgte Sonja Hammerschmid am Montag für Aufsehen.

Hatte sich Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) mit der ÖVP noch über die Gesamtschule in die Haare gekriegt, so sieht das ihre Nachfolgerin Sonja Hammerschmid (SPÖ) gelassener. Sie ging im ZiB2-Interview am Montag deutlich auf Distanz: Die Gemeinsame Schule stünde nicht „auf ihrer Prioritätenliste“. Der Grüne Harald Walser kritisiert: Sie mache „Politik an wirklichen Problemen vorbei“.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten