Hahn will Ausschöpfungsrate erhöhen

EU-Wahl

SPÖ zufrieden mit Kommissar Hahn

Wer nächster EU-Kommissar wird, soll gemeinsam entschieden werden.

SPÖ-Regierungsvertreter haben sich am Dienstag in der Diskussion um Österreichs nächsten EU-Kommissar zufrieden gezeigt mit der Arbeit des jetzigen, Johannes Hahn (ÖVP). Infrastrukturministerin Doris Bures (SPÖ) erklärte gegenüber Journalisten vor dem Ministerrat: "Ich schätze Gio Hahn sehr."

Wer nächster EU-Kommissar wird, soll gemeinsam entschieden werden. Nun wolle sie erst schauen, wie die EU-Wahl ausgeht, meinte Bures. Dem jetzigen Vertreter streute sie Rosen: "Ich finde, er war ein guter Kommissar." Nun gehe es darum, dass Österreich gut in Europa vertreten ist und mit dem SPÖ-Spitzenkandidaten Eugen Freund habe die SPÖ "gute Chancen", so Bures mit Blick auf die Wahl vom 25. Mai.

Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) zeigte sich in der Frage des nächsten EU-Kommissars recht emotionslos. "Ich habe wichtigere Themen", meinte der Minister und hielt ebenfalls fest: "Herr Hahn macht das gut." "Wer auch immer dort sitzen wird", es werde sicher eine hochqualifizierte Person sein. Hundstorfer stellte fest: "Das ist meine geringste Sorge im März 2014."



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten