Strache lässt sich von Wahrsagerin beraten

Wien / NÖ

Strache lässt sich von Wahrsagerin beraten

FPÖ-Parlamentsklub zahlt die Rechnung der Numerologin.

Eine ungewöhnliche Art der Beratung ließ sich Heinz-Christian Strache angedeihen. Der FPÖ-Chef vertraut auf übersinnliche Hilfe und konsultierte eine niederösterreichische Magierin und Wahrsagerin, berichtet das Magazin "News".

Die Rechnungen von Tina Puchinger aus Sieghartskirchen im Bezirk Tulln bezahle der FPÖ-Parlamentsklub, heißt es in dem Bericht weiter. Bei den Freiheitlichen bestreitet man Zahlungen des Klubs dafür. "Ich kann ausschließen, dass vom Klub irgendetwas bezahlt wurde", sagte ein Sprecher. Weiter wollte ein Sprecher die "unsinnigen Behauptungen" nicht kommentieren.

Die Numerologin hatte dem freiheitlichen Klub laut "News" für den Zeitraum April 2010 bis Juli 2012 6.000 Euro in Rechnung gestellt. Dafür versorgte sie Strache laut Leistungsaufstellung mit "Schutz für In- und Ausland, Kraft, Energie, Schutzmantel bei Auftritten, Diverse Utensilien."

Puchinger trat bereits mehrfach im TV auf, etwa in der Sendung "Vera" oder bei "Willkommen Österreich". Den Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider warnte sie im September 2008 - wenige Tage vor seinem tödlichen Unfall - vor drohendem Unheil. Er schickte ein Dankschreiben.



 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten