Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Überraschung

Strache: Versöhnliche Worte zum Abschied

FPÖ-Chef Strache zollt Eva Glawischnig Respekt.

Eva Glawischnig ist als Bundessprecherin der Grünen zurückgetreten. Bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz am Donnerstagvormittag nannte sie hierfür gesundheitliche Gründe. Glawischnig war allerdings nach dem ausbleibenden Aufschwung nach der Bundespräsidentenwahl, aber auch nach dem Rausschmiss der Jungen Grünen aus der Bundespartei parteiintern unter Druck geraten. Sie legt alle Funktionen zurück, jene als Bundessprecherin, als Klubobfrau und ihr Nationalratsmandat.

FPÖ-Chef Strache meldete sich nur Minuten später auf Facebook zu Wort. "Eva Glawischnig und ich hatten politisch immer diametrale Auffassungen über die Zukunft unseres Landes. Es gab zwischen uns auch oft intensive inhaltliche Auseinandersetzungen."

Trotzdem respektiere Strache Glawischnig für "ihren jahrelangen Einsatz in einem oftmals sehr schwierigen Umfeld." "Ich wünsche Eva Glawischnig alles Gute für ihren persönlichen & beruflichen Lebensweg!"

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten