Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Alarmbereitschaft

Syrer- und Kurden-Demos hielten Wiener Polizei in Atem

Der große Ansturm blieb aus. Zu Zwischenfällen kam es nicht.

Wegen der dramatischen Lage im Osten der syrischen Metropole Aleppo gingen auch heute wieder zahlreiche Menschen auf die Straße. Bis zu 2.000 Teilnehmer wurden in Wien erwartet, geworden sind es schließlich aber nur einige Hundert. Weil zudem noch eine Demo zum "Tag der kurdischen Flagge" am letzten Einkaufssamstag vor Weihnachten stattfindet, drohte ein Chaos in der Bundeshauptstadt Wien. Dieses Chaos blieb schließlich aus. Zwar waren die Polizisten auf alles vorbereitet, aber zu Eskalationen kam es nicht. Die Mahnwache am Heldenplatz war friedlich. Ebenso die Kurden-Kundgebung vor der Oper verlief ohne Zwischenfälle.

© TZOE/Fuhrich
Syrer Demo Wien
× Syrer Demo Wien

Schon am Freitag demonstrierten hunderte Syrer vor dem Parlament. Ein Polizeisprecher gab auf Anfrage der APA die Zahl der Demonstranten mit etwa 500 an. Es habe keine Zwischenfälle oder Verkehrsbehinderungen gegeben.

© TZOE/Fuhrich
Syrer Demo Wien
× Syrer Demo Wien


Bereits am Donnerstag hatten angesichts der prekären Lage in Ost-Aleppo etwa 500 Demonstranten vor Russlands Botschaft in Wien gegen die militärische Unterstützung des Kreml für das syrische Regime protestiert.

© TZOE/Fuhrich
Syrer Demo Wien
× Syrer Demo Wien


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten