Verhaftung eines Terror-Verdächtigen

Nach Deutschland

Taliban aus Österreich ausgeliefert

Der Terrorverdächtige war Ende Mai in Wien festgenommen worden.

Ein in Österreich festgenommener mutmaßlicher islamistischer Terrorist ist am Montag nach Deutschland ausgeliefert worden. Das teilte die deutsche Bundesanwaltschaft am Montag in Karlsruhe mit.

Laut Haftbefehl soll der Beschuldigte Yusuf O. im Mai 2009 in das afghanisch-pakistanische Grenzgebiet gereist sein und sei dort von der "Deutsche Taliban Mujaheddin" (DTM) im Umgang mit Sprengstoff und Schusswaffen ausgebildet worden. Zudem sei er in mehreren Propagandavideos aufgetreten und habe im September 2009 direkt mit Anschlägen in deutschen Großstädten gedroht. Anfang dieses Jahres habe er sich dann entschlossen, in Europa neue Mitglieder und Unterstützer für die DTM anzuwerben und war am 31. Mai in Wien festgenommen worden.

Die DTM verfolgt laut der deutschen Bundesanwaltschaft das Ziel, in Afghanistan eine religiös-fundamentalistische Gesellschaftsordnung zu errichten. Sie verüben demnach Anschläge sowohl auf afghanische und pakistanische Regierungstruppen als auch auf Mitglieder der internationalen NATO-Schutztruppe ISAF. Wegen der Beteiligung der deutschen Bundeswehr an dem Militäreinsatz der NATO sei auch Deutschland ins Visier der DTM geraten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten