Bei Identitären-Frage platzt Hofer im ORF der Kragen | ''Das geht mir wirklich auf die Nerven''

FPÖ-Chef an Thür: "Das muss er aushalten"

"Unintelligent": Hofer bereut ORF-Attacke nicht

In einem turbulenten „ZiB“-­Interview griff FPÖ-Chef „ZiB 2“-Anchor Martin Thür an.

„Unintelligente Fragen“, „Das geht mir auf die Nerven“, „Machen Sie einen Sitzkreis“. Als "ZiB 2"-Moderator Martin Thür Montagabend FPÖ-Chef Norbert Hofer auf eine Nähe der FPÖ zu den Identitären ansprach, flogen im ZiB-Studio die Fetzen, trotz Fernschaltung.

Video zum Thema: Norbert Hofer platzt im ORF der Kragen

Keine Reue

Im ÖSTERREICH-Talk am Dienstag bereute Hofer nichts: „Nein, es war ein hart geführtes Interview, da muss er das aushalten.“ Es habe ihn geärgert, „dass Thür immer wieder die Frage der Identitären aufgebracht hat. Dabei nutzt das dieser Gruppierung ja nur. Beschwerde bei der Komm­Austria gebe es keine. Ich bin Thür nicht böse und er mir auch nicht.“(gü)



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten