Westenthaler-Urteil erst 2015

Prozess

Westenthaler-Urteil erst 2015

Verhandlung gegen Ex-BZÖ-Obmann dürfte am 13. Jänner zu Ende gehen.

Der Prozess gegen den ehemaligen BZÖ-Obmann Peter Westenthaler, dem Untreue und schwerer Betrug vorgeworfen wird, wird erst im kommenden Jahr zu Ende gehen. Das wurde zu Beginn des heutigen Verhandlungstags im Wiener Straflandesgericht festgelegt.

Grasser als Zeuge
Wie Richter Wolfgang Etl bekannt gab, wird nach dem 4. Dezember - an diesem Tag soll unter anderem Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser als Zeuge aussagen - die Verhandlung erst am 13. Jänner fortgesetzt. Der Vorsitzende des Schöffensenats ließ durchblicken, dass er das Verfahren dann jedenfalls finalisieren möchte. Es werde "open end verhandelt, bis wir fertig sind", sagte Etl.

Nachdem diese Formalitäten geklärt waren, sollte Kurt Lukasek, jahrelanger enger Mitarbeiter Westenthalers, im Wege einer Videokonferenz als Zeuge befragt werden. Lukasek lebt mittlerweile in Abu Dhabi. Die Einvernahme verzögerte sich allerdings, da vorerst keine Skype-Verbindung hergestellt werden konnte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten