Kern muss sich von dieser Koalition endlich befreien...

Das sagt Österreich

Kern muss sich von dieser Koalition endlich befreien...

Die neue Gallup-Umfrage bestätigt die in dieser Kolumne zuletzt mehrfach geschriebene Analyse: Kanzler Kern hat einen Super-Start gehabt, er kommt bei den Bürgern gut an - aber er kann die Hoffnungen der Österreicher (bisher) nicht erfüllen. Alle Werte gehen kurz nach dem Start schon wieder nach unten.

Die Regierung wird - nur drei Wochen nach dem versprochenen Neustart - von den Wählern im Polit-Barometer abgewatscht wie selten zuvor. Und das zu recht. Wenn man neue Zusammenarbeit verspricht, aber dann nur noch streitet - und völlig unkoordiniert neue Wirtschaftssteuern (wie Kern) oder Flüchtlings-Fantasien (wie Kurz) als Polit-Seifenblasen in die Luft bläst, statt sich endlich um die wirklich wichtigen Reformen wie Wirtschafts-Aufschwung, Schule, digitale Zukunft zu kümmern...dann darf man sich nicht wundern, wenn die Wähler frustriert sind.

Die letzte Woche war für diese Koalition ein Horror-Trip: Die ÖVP hat sich als miese Truppe der Trickser und Täuscher enttarnt, die beim Rechnungshof die Bestqualifizierten ins Out schickte, nur um der Partei-Taktik willen die schlechteste (eigene) Polit-Funktionärin zu wählen. Angeblich sollte damit der neue Kanzler blamiert und entmachtet werden - in Wahrheit hat sich die ÖVP für Monate selbst als unwählbar entzaubert.
Man fragt sich schon, wann diese müde Truppe ihre "Selbstmord-Attentäter" endlich entsorgt,  und einen Neustart mit Sebastian Kurz wagt - bevor auch der noch beschädigt wird.

Die SPÖ muss einem leidtun. Alle Versprechungen von "neuem Stil" und "Miteinander" sind in Rekordzeit geplatzt - der neue Kanzler ist so schnell entzaubert wie der alte. In dieser Sado-Maso-Koalition, die alles blockiert, sich ständig foult, betrügt, intrigiert, könnte David Copperfield nicht erfolgreich sein. Wer sich von dieser Uralt-Regierung Reformen für morgen, also einen WIrtschafts-Aufschwung oder eine Bildungs-Reform erhofft, glaubt vermutlich noch ans Christkind.

 Christian Kern ist  - entgegen allen Putsch-Verschwörungstheorien - zu unvorbereitet ins Kanzleramt gekommen. Er hat mit den Blockaden und Tricksereien der ÖVP nicht gerechnet - und gegen sie kein Mittel. Meine Meinung bleibt unverändert: Kern muss (endlich!) eine konkrete Reform-Agenda für dieses Land erarbeiten - mit den besten Köpfen. Und er muss mit diesem Reform-Programm in Neuwahlen gehen. Die Umfrage zeigt: Er kann diese Neuwahl gewinnen - aber nur, wenn er nicht so weiterstümpert wie zuletzt...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten