Kurz startet Neuwahl-Poker – aber wer wird gewinnen?

Das sagt Österreich

Kurz startet Neuwahl-Poker – aber wer wird gewinnen?

Die Würfel in der österreichischen Innenpolitik sind gefallen. Und sie sind so gefallen, wie es ÖSTERREICH als einzige Zeitung seit Wochen geschrieben hat: Für Neuwahlen!

Sebastian Kurz
hat die Stimmung der Österreicher richtig erkannt, seit Monaten offenbar schon seinen Poker für Neuwahlen eiskalt vorbereitet - und vorerst auf der ganzen Linie gewonnen: Er startet als Umfrage-Nummer-1 in den Wahlkampf, bekommt von der ÖVP wohl alle Vollmachten - und hat beste Chancen neuer Kanzler zu werden.

Kern hat die Chance auf den Neustart vergeben...

Christian Kern hat in den letzten Tagensein mediales Inszenierungs-Talent verloren. Er hat am Tag, als Mitterlehners Rücktritt die ÖVP ins Chaos stürzte, die Chance verpasst, das Heft in die Hand zu nehmen und mutig den Neustart anzusagen.

Stattdessen hat
der Kanzler den Eindruck des „Sesselklebers“ erweckt, völlig unnötig dem tags zuvor von der SPÖ als „Ober-Intrigant“ gescholtenen Erz-Feind Kurz „die Hand zur Zusammenarbeit entgegengestreckt“ - und sich von Kurz eine extrem peinliche Abfuhr geholt.

Kurz hat recht: Diese 
Regierung ist am Ende

Natürlich hat Kurz recht: Mit dieser Psycho-Therapiegruppe namens „Bundesregierung“ ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Nach dem Abgang des einzigen um Konsens Bemühten, Mitterlehner, wäre nur noch brutaler gestritten und in Wahrheit noch mehr Wahlkampf gemacht worden. Es braucht den Neustart - jetzt sollen die Österreicher entscheiden, von wem sie regiert werden wollen.

Wird der „stlle“ Strache Überraschungs-Sieger?

Es wird der brutalste, aber sicher spannendste Wahlkampf der Republik werden. Drei erstklassige, gleich starke Spitzenkandidaten stehen sich gegenüber - und jeder kann gewinnen:

  • Sebastian Kurz führt in der neuesten Umfrage klar mit 35 % - und startet als Favorit in diesen Wahlkampf. Er hat 10 % Vorsprung auf Strache (25 %), sogar 14 % auf Kern (21 %). Aber in Deutschland ist gerade zu sehen, wie Umfrage-Kaiser Martin Schulz entzaubert wird. Keiner kann sagen, ob Kurz diesen Wahlkampf ohne Beschädigung überstehen wird, ob er die kaputte ÖVP in den Griff bekommt. Klar ist nur - es wird ein Wahlkampf: Alle gegen Sebastian Kurz.

  • Christian Kern hat Angst vor Neuwahlen, weil er 14 % hinter Kurz zurück liegt. Aber Kern ist ein Wahlkampf-Talent, er hat Charme, enormen Kanzler-Bonus. Die Wirtschaft legt zu, die Arbeitslosigkeit sinkt, fast alle Kern-Reformen haben eine Mehrheit bei den Wählern - Kern hat in diesem Wahlkampf in Wahrheit ganz exzellente Karten.

  • Und HC Strache? Der ist seit Wochen kaum präsent. Doch das könnte sein Erfolgs-Geheimnis sein. Wenn in diesem Wahlkampf SPÖ, Grüne und Linke nicht - wie zuletzt in Wien oder in Paris bei Le Pen - gegen die Teufels-“Nazi“-FPÖ mobil machen sondern gegen den „bösen“ Kurz, könnte Strache am Ende der lachende Sieger sein. Als Kanzler...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten