Wolfgang Fellner Kommentar "Das sagt Österreich"

Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Bald freie Wahl in der U-Bahn!

Das Kartellgericht hat in erster Instanz entschieden, dass sich die Wiener Linien „kartellwidrig“ verhalten, weil sie ÖSTERREICH das Aufstellen von Boxen in den U-Bahn-Stationen seit Jahren verweigern und damit ÖSTERREICH im Vergleich zur Zeitung Heute rechtswidrig „behindern“.

Seit 7 Jahren erlaubt der Öffi-Betrieb der Stadt Wien in seinen Stationen nur das einst im Umfeld der Stadt und SPÖ-Wien gegründete Gratisblatt Heute innerhalb der U-Bahn. Das parteiunabhängige ÖSTERREICH ist – kartellwidrig – vor die Eingänge verbannt.

Die Mühlen der Justiz mahlen bei uns langsam, aber gerecht. Fünf Jahre dauerte das an und für sich simple Verfahren. Jetzt steht (noch nicht rechtskräftig) fest: Die Wiener Linien haben kartellwidrig gehandelt. Das ist für ein Öffi-Unternehmen blamabel.

Sobald das Urteil rechtskräftig wird, werden Sie, liebe Leser, ÖSTERREICH auch INNERHALB der U-Bahn-Stationen erhalten.

Dann ist endlich auch in Wien Gleichbehandlung gegeben – und jeder U-Bahn-Nutzer kann seine Zeitung frei wählen!



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten