Wolfgang Fellner

Das sagt Österreich

Es ist höchste Zeit für einen Neustart ...

Ein Kommentar von ÖSTERREICH-Herausgeber Wolfgang Fellner.

Nach dem emotionalsten, schmutzigsten, im Stil tiefsten, von den Kandidaten her besten Wahlkampf der Republik sind sich alle nur in einem Punkt einig:

Dieses Land braucht einen echten Neustart - einen Neustart für die politische Kultur, einen Neubeginn für die fehlenden Reformen von Bildung bis Steuer, aber auch endlich eine neue, positive Stimmung im Land.

Es muss Schluss sein mit dem Mief und der Blockade-Politik der alten Großen Koalition - wir brauchen eine neue Regierung mit neuem Schwung.

Die Neustart-Wahl reicht von Strolz bis zu Kurz

Wer diesen Neustart gestalten wird, das darf einzig und allein der Wähler entscheiden - er hat dafür ausgezeichnete Auswahl:

Matthias Strolz, Peter Pilz, auch Ulrike Lunacek würden erstmals die Ideen, Dynamik, Begeisterung, fast Leidenschaft von alternativen Kleinparteien in eine Regierung bringen.

Christian Kern hat mit seinem Plan A ein exzellentes Konzept für ein neues, modernes Österreich vorgelegt, dann freilich viel Strahlkraft und Dynamik verloren - aber auch er steht für Neustart mit Bedacht.

HC Strache steht für den radikalen Neustart - genau das ist es, was viele zu Recht wütende Bürger wollen.

Und Sebastian Kurz ist fast die ideale Verkörperung für einen Neustart: Eine neue Generation mit neuen Ideen, vielen Reformen, trotzdem aber viel Erfahrung.

Wählen Sie den Neustart - für ein neues Österreich.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten