Niki Fellner mit oe24 redaktion

Das sagt ÖSTERREICH

Kurz setzt auf "Kanzler zum Angreifen"

Ein Kommentar von oe24-Chefredakteur Niki Fellner.

Nach der Negativ-Dynamik des Sommers kommt der ÖVP-Wahlkampf jetzt in Schuss. Sebastian Kurz setzt dabei voll auf die Kanzler-Abwahl-Emotion. Das ist ein kluger Schachzug. Wenn Kurz bei dieser Wahl Richtung 40 % marschieren will, dann geht das nur mit einem höchst emotionalen Kanzler-Wahlkampf. Der Slogan „Das ist mein Kanzler“ kombiniert mit einer „Kanzler zum Angreifen“-Optik ist von Kurz’ Werbeprofi Philipp Maderthaner genial gewählt.

Mit einem personalisierten Kanzler-Wahlkampf hatte 2002 auch Wolfgang Schüssel seine historischen 42 % erreicht. Davon ist die ÖVP derzeit zwar weit entfernt.

Aber: Kurz konzentriert sich bei seinem Wahlkampf jetzt richtigerweise auf die Bundesländer. Wenn die schwarzen Landesorganisationen in Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Salzburg und Tirol den zu erwartenden Mobilisierungs-Turbo zünden, dann ist für Kurz bei dieser Wahl mehr drinnen, als von den meisten Experten derzeit prognostiziert wird. Denn die ÖVP-Länder haben schon bei den letzten Landeshauptmann-Wahlen gezeigt, dass sie beim Mobilisieren unschlagbar sind. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten