Zwei Männer ersetzen Ministerinnen

ÖVP-Rochade

Zwei Männer ersetzen Ministerinnen

Artikel teilen

Am Dienstag stellte ÖVP-Chef Karl Nehammer sein neues Regierungsteam vor.

Wien. Vier Tage vor dem türkisen Bundesparteitag ist die Personal-Umstellung im ÖVP-Regierungsteam perfekt: Am Dienstag präsentierte ÖVP-Chef und Bundeskanzler Karl Nehammer die neuen Personalien.

Er bestätigte, was ÖSTERREICH-Leser schon am Montagabend wussten: Arbeitsminister Martin Kocher bekommt die Wirtschaftsagenden dazu, wird damit neuer „Super-Minister“. Bis in die späten Abendstunden verhandelten Türkis und Grün noch über den Umbau der Mi­nisterien. Der Wirtschaftsbund wollte vor allem, dass Arbeit und Wirtschaft zusammengelegt werden.

Neuer Minister. Um grünes Licht für die Umbesetzungen zu haben, musste Nehammer einen Deal zwischen Wirtschaftsbund und seiner Tiroler Landespartei einfädeln: Im Gegenzug für Kocher dürfen die Tiroler den neuen Landwirtschaftsminister stellen: Norbert Totsch­nig, derzeit Direktor des Österreichischen Bauernbundes und gebürtiger Osttiroler, folgt auf Köstinger nach.

2 neue Staatssekretäre, um Ressorts zu entlasten

Umbau. Zusätzlich beinhaltet der Deal zwei neue Staatssekretäre: Der Tourismus wurde auf Wunsch der Wirtschaft in ein eigenes Staatssekretariat umgesiedelt. Dort übernimmt Susanne Kraus-Winkler, WKO-Hotellerie-Obfrau.

Florian Tursky wird neuer Staatssekretär für Digitalisierung- und Breitbandausbau. Tirols Landeshauptmann Günther Platter ist der große Gewinner des Umbaus: Neben einem Tiroler Minister wird sein Büroleiter Staatssekretär.

Entlastung. Tursky soll ­Finanzminister Magnus Brunner entlasten, er wird in Brunners Ressort angesiedelt. Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm aus Oberösterreich bekommt Zivildienst und Ehrenamt dazu. Die Angelobung findet heute ab 8.30 Uhr in der Wiener Hofburg statt.

(rej)

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo