lotto-feh

Jeder 3,4 Millionen

Zwei Sieger beim 4-fach Jackpot

Ein Oberösterreicher und ein Steirer teilen sich den dritten Vierfach-Jackpot in der Geschichte von „6 aus 45“

Die Hauptgewinner des dritten Vierfach-Lottojackpots in Österreich sind beide per Quicktipp zum Erfolg gelangt. Sie kommen aus der Südsteiermark und dem Großraum Linz und können jetzt viel Geld in Weihnachtsgeschenke investieren: Die "sechs Richtigen" 6, 10, 14, 16, 21 und 36 brachten ihnen jeweils mehr als 3,4 Millionen Euro ein, das ist der dritthöchste Sechser in diesem Jahr.

Nicht nur die Höhe des Gewinnes haben die Sechser-Glückspilze gemeinsam, teilten die Österreichischen Lotterien mit. Beide spielten eine Quittung mit zwölf Quicktipps, und zwar am Freitagnachmittag. Beide kommen aus einem Bundesland mit Vierfachjackpot-Erfahrung: Die Steiermark war beim ersten Vierfachjackpot im Juni 2005, Oberösterreich beim zweiten im August 2006 unter den Gewinnern.

Rund 14,7 Millionen Tipps auf rund 2,3 Millionen Wettscheinen waren vor der Sonntags-Ziehung abgegeben worden. Der Anteil der Quicktipps betrug 55,5 Prozent. 81 Prozent aller möglichen Kombinationen (6.595.174 von 8.145.060) wurden gespielt.

Zehn Spieler tippten einen Fünfer mit der Zusatzzahl 17: Vier Wiener, zwei Steirer, zwei Kärntner, ein Burgenländer und Internet-Teilnehmer erhalten jeweils rund 43.500 Euro. Beim Joker heimsten zwei Spielteilnehmer aus Niederösterreich und ein Oberösterreicher jeweils mehr als 170.000 Euro.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten