Schloss Mittersill heute

Hotel-Hideaway zum Wohlfühlen

Schloss Mittersill

War es vielleicht genau hier, wo Coco Chanel die Idee zu ihrer heute weltberühmten Jacke hatte? Hat womöglich exakt an diesem Plätzchen Clark Gable mit Whiskey und Zigarre eine seiner Hollywood-Anekdoten erzählt? 

Und war es eventuell in dieser Suite, in der Aristoteles Onassis einen seiner millionenschweren Deals abgeschlossen hat?  

Diashow: Schloss Mittersill

Geschichte im Hotel-Hideaway

Die bewegte, teils Hollywoodreif-glamouröse Geschichte von Schloss Mittersill im Salzburger Pinzgau ist heute in diesem prachtvollen Hotel-Hideaway überall spürbar. Da wären die 50er und 60er Jahre, in denen hier tatsächlich einer der exklusivste Society Clubs der Welt beheimatet war. Ein gewisser Baron Hubert von Pantz hat damals seine illustren und prominenten Freunde in seinem Schloss versammelt, der „Sport & Shooting Club Mittersill“ hatte offenbar eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Adelige und Neureiche aus allen Teilen der Erde. Der Schah von Persien und der König von Ägypten waren hier genauso Gäste wie Bing Crosby, Gina Lollobrigida und Bob Hope.

© Schloss Mittersill
Die High Society auf Schloss Mittersill
× Die High Society auf Schloss Mittersill

Coco Chanel hat sich in Mittersill nicht nur in den Schlossherren verliebt – die Uniform eines Liftboys hat sie damals zur klassischen Chanel-Jacke inspiriert. Den berühmten Gästen sind heute die Suiten gewidmet, die allesamt die klingenden Namen von Schlossbesuchern der damaligen Zeit tragen.

© Schloss Mittersill
Coco Chanel Suite
× Coco Chanel Suite

Blick ins Mittelalter

Aber auch die viel länger zurückliegende, insgesamt 900 Jahre alte Geschichte ist allgegenwärtig. Viele spannende Details erfährt man bei einer Schlossführung in die „geheimen Ecken“ des Gebäudes.

© Schloss Mittersill
Historische Suite
× Historische Suite

4-Sterne-Schlosshotel

Nach dieser bewegten Vergangenheit – zuletzt war das Schloss sogar eine Jugendherberge – ist das Anwesen nun seit 2009 in Pinzgauer Hand. Das gesamte Gebäude ist umfangreich, aber behutsam renoviert und mit modernstem Komfort ausgestattet worden. So kann man hier heute eine Jahrhunderte alte Burg erleben und gleichzeitig den hohen Standard eines 4-Sterne-Superior-Schlosshotels genießen. Etwa in den Suiten, von denen jede ihren eigene Stil und ihre speziellen Vorzüge hat. Die Gina Lollobrigida Suite etwa trumpft mit einer großen, privaten Sonnenterrasse auf, mit direktem Blick auf die atemberaubenden Berggipfel des Nationalparks Hohe Tauern. Oder die Coco Chanel Suite mit eigener Sauna, die in den Wehrturm aus dem 15ten Jahrhundert eingebaut ist. Mehr Wellness erwartet die Gäste natürlich im Schloss Spa, mit ganzjährig beheiztem Outdoor-Panoramapool, Biosauna oder auch der speziellen Sole-Dampfsauna.

© Schloss Mittersill
Pool mit Liegen
× Pool mit Liegen

Kulinarisches Highlight

Der krönende Abschluss eines jeden Tages - egal ob entspannt, gewandert oder geradelt wurde – ist das Dinner in den historischen Schloss-Gemäuern. Der neue Küchenchef im Schloss Mittersill hat die Kulinarik auf eine neue, exzellente Stufe gehoben. Preisverdächtig gut wird jetzt aufgekocht und in den verschiedenen Räumlichkeiten des Restaurants serviert. An lauen Sommerabenden genießt man das Vier-Gänge-Menü am besten auf der Panoramaterrasse oder im Schlosshof. Ansonsten stehen auch das lichtdurchflutete Schreibzimmer, das gemütliche Kaminzimmer oder der Gewölbekeller zur Wahl. 

© Schloss Mittersill
Restaurant
× Restaurant

Sommer-Pauschalen

Aktuell gibt es attraktive Sommer-Pauschalen, wie etwa die „Kulinarische Schloss-Entdeckungsreise“

  • Übernachtungen in einer Suite
  • Schloss-Frühstücksbuffet im Kaminzimmer oder im Schlosshof
  • 4-Gang-Gourmet Menü im Glashaus, auf der Panoramaterrasse oder im Gewölbekeller
  • Cocktailempfang auf dem Wehrturm oder im Schlossgarten
  • Gin-Degustation im Hexenkeller
  • Schlossführung
  • Außensauna exklusiv
  • Tiefgaragenstellplatz

Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Diashow: Schloss Mittersill