Schneeschuhwandern als Alternative

reiselust

Schneeschuhwandern als Alternative

Artikel teilen

Die steigenden Energiepreise und die Teuerungswelle sind die zentralen Themen in der kommenden Wintersaison. Laut aktuellen Medienberichten klettern die Preise der Tageskarten in den Skigebieten steil nach oben - bis zu 70€ dürften heuer keine Seltenheit sein. 

„Es wird herausfordernd, die Suche nach Alternativen ist groß“, sagt Bernd Scharfegger, Geschäftsführer der Rax-Seilbahn in Niederösterreich, zur aktuellen Situation. Der 39-jährige Seilbahnbetreiber konnte die Raxalpe in den Wiener Alpen in Niederösterreich erfolgreich als DEN Schneeschuhwanderberg im Osten Österreichs positionieren. „Schneeschuhwandern gilt als sanfte Form des Wintertourismus, ist kostenschonend und gesund. Die Trendsportart bietet auch Aktivsportlern große Möglichkeiten, um sich in unserem Naherholungsgebiet sportlich auszutoben“, sagt Scharfegger. Die Raxalpe hinauf geht es mit der Rax-Seilbahn, der ersten Personen-Seilschwebebahn Österreichs. Die Gäste werden dabei sicher und energieeffizient auf das Rax-Plateau befördert. Die ermäßigten Tickets für die Berg- und Talfahrt sind online buchbar und belaufen sich auf 31€ pro Person. Schneeschuhe und Stöcke sind in der Verleihstation des Raxalm-Berggasthofs erhältlich.

Ein bewusst kleiner Fußabdruck

© Arthur Michalek
Schneeschuhwandern als Alternative
× Schneeschuhwandern als Alternative

Ein weiteres, bestimmendes Thema im Winter 2022/23 ist die Nachhaltigkeit. Scharfegger dazu: „Unsere Gäste haben es selbst in der Hand, den eigenen Urlaub ökologisch zu gestalten. Es ist deutlich zu erkennen, dass die Anreise den größten CO2-Ausstoß verursacht. Die Anreisedistanz ist somit wesentlich für den ökologischen Fußabdruck. Bei kürzeren Strecken ergeben sich durch den Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel weitere Emissionseinsparungen.“ Mit dem Pilotprojekt Mobile Welterbe-Region wurde heuer eine Mobilitätsoffensive in den Wiener Alpen in Niederösterreich gestartet. Ein neuer, bedarfsorientierter Kultur- und Wander-Shuttle sowie eine verstärkte Frequenz bei den bestehenden VOR-Linien 341 und 342 sorgen für einen nachhaltigen Aufschwung in der Region. Mit den neuen Angeboten können sich Besucher*innen flexibel und vor allem klima- und kostenschonend durch die Ferienregion bewegen.

Wander-Herbst auf der Rax

© Arthur Michalek
Schneeschuhwandern als Alternative
× Schneeschuhwandern als Alternative

Derzeit lassen sich noch die schönen Herbst-Tage auf der Rax genießen. Die Rax-Seilbahn ist noch bis 13. November in Betrieb, danach folgen die alljährlichen Revisionsarbeiten. Am 3. Dezember beginnt dann die Wintersaison.