Stadio Olimpico (Rom)

Nicht unweit vom Stadion

Bomben-Alarm vor Italien-Schweiz-Hit

Italienischen Medien zufolge wurde vor dem Spiel Italien gegen die Schweiz eine Bombe in der Nähe des Olympiastadions von Rom entschärft.

Vor dem Gruppen-Hit Italien gegen Schweiz soll es beinahe zu einer Bomben-Explosion gekommen sein. Laut italienischen Medien soll in der Nähe der Piazza Mancini, nicht unweit vom Stadio Olimpico, eine Bombe entschärft worden sein. 

Einem Bericht der  "Corriere dello Sport" zufolge, machte ein Passant darauf aufmerksam, dass ein verdächtiger Gegenstand an einem geparkten Smart angebracht war.

Erste Informationen der Polizei deuten darauf hin, dass es sich bei der Autobombe um eine private Angelegenheit handle. Um 18 Uhr wurde Alarm geschlagen . Das Fahrzeug war mit einem Gerät ausgestattet, das Schießpulver und Bolzen enthielt und nach Angaben der Bombenentschärfer hätte explodieren können.

Der EM-Hit zwischen Italien un der Schweiz konnte wie geplant starten. Virginia Raggi, die Bürgermeisterin von Rom twitterte: "Ein sehr ernstes Ereignis, ich drücke meine volle Solidarität aus."