Wiener Börse am Nachmittag mit deutlichen Gewinnen

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 1,37 Prozent auf 2.742,29 Punkte. In Wien fielen die Kurszuwächse beachtlich aus, was in erster Linie den gut gesuchten Schwergewichten Andritz (plus 4,70 Prozent auf 66,59 Euro) und Erste Group (plus 1,49 Prozent auf 32,60 Euro) zu verdanken war.

Die Wiener Börse hat sich heute, Donnerstag, am Nachmittag bei gutem Volumen mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX stieg 1,37 Prozent auf 2.742,29 Punkte. In Wien fielen die Kurszuwächse beachtlich aus, was in erster Linie den gut gesuchten Schwergewichten Andritz (plus 4,70 Prozent auf 66,59 Euro) und Erste Group (plus 1,49 Prozent auf 32,60 Euro) zu verdanken war.

Das Bild an der Wiener Börse änderte sich im Tagesverlauf kaum. Zumtobel notierten nach der Vorlage von Halbjahreszahlen mit plus 4,99 Prozent weiter an der Spitze der Kurstafel. Neben der erfreulichen Quartalsbilanz gab der Leuchtenhersteller auch einen guten Ausblick auf die kommenden Monate.

Der Baukonzern Strabag vermeldete indessen einen Auftragsgewinn zum Bau eines Bahnhofs im polnischen Kattowitz. Die Strabag erwartet Einnahmen in dreistelliger Millionenhöhe aus dem Auftrag. Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel von 21 auf 23,5 Euro angehoben. Die Aktien gewannen 2,18 Prozent.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo