Das ewige Rätsel England

Toni Polster

Das ewige Rätsel England

Kann England sein Potential endlich auch wieder bei einem Großereignis ausschöpfen?

Ich bin gespannt auf den ersten Auftritt der Engländer. Die "Three Lions" sind von vorne bis hinten exzellent besetzt und gelten zu Recht als einer der Mitfavoriten. Aber England, war da nicht was? Richtig, bei Turnieren blieben die Multimillionäre von der Insel in der Vergangenheit fast immer den Beweis ihrer Klasse ausständig. Auch früher hatten sie Starspieler wie Gerrard, Lampard oder Terry in ihren Reihen, gewonnen haben sie aber nicht einmal einen Blumentopf. Mit Rashford und Co. greift jetzt eine neue, aufregende Generation nach den Sternen - aber ob sie dem riesigen Druck in der Heimat standhalten, steht ebenfalls in eben diesen.

Englands Traumsturm birgt Risiken
Zumal bereits der Start gegen Russland viele Gefahren für die Engländer birgt. Mit Rooney, Kane und Vardy wird Teamchef Hodgson gleich drei gelernte Mittelstürmer auf das Feld schicken. Eine äußerst offensive Herangehensweise, die sich gegen die bekanntermaßen konterstarken Russen rächen könnte. Mit vier Siegen aus den letzten vier Quali-Spielen fand die "Sbornaja" unter Trainer Slutski rechtzeitig wieder zu alter Stärke zurück. Ich freue mich schon auf den Kracher am zweiten Spieltag!