Roland Linz

Roland Linz

EURO-Analyse: Roli Linz zieht erste Bilanz

Nach dem ersten Spieltag zieht ÖSTERREICH-Experte Roland Linz 1. Bilanz.

 Bastian Schweinsteiger steht für die Situation beim Weltmeister: Er kam, sah und siegte! In dieser Form sind die Deutschen der Turnierfavorit für mich. Die Löw-Mannschaft besitzt alles, um die Spanier nach acht Jahren vom Thron zu stoßen.

Spanier bestehen durch Coolness

Doch auch die "Furia Roja" machte ihrem Ruf alle Ehre. Der Sieg gegen Tschechien war zwar kein Spektakel, der Titelverteidiger besticht in Form von Torschützen Gerard Piqué aber durch die Coolness einer echten Klasse-Elf. Die Spanier sind aber nicht die einzigen, die auf Routine setzen.

Italiener haben die größte Routine

An dieser Stelle muss man Italien hervorheben. In der Squadra Azzura fehlen zwar die großen Namen, aber taktisch zog man gegen Belgien ein Lehrspiel auf. Wenn den alten Herren um Gigi Buffon nicht die Luft ausgeht, sind sie reif für den Titel.

Europhorie bei Wales & Gastgeber Frankreich

Apropos: Dank Gareth Bale darf auch Fußball-Zwerg Wales vom EURO-Coup träumen. Er alleine bestimmt, wie weit die Waliser kommen.

Gareth Bale (Wales)
Superstar ist bei EURO in Top-Form

Gruppe B. Gareth Bale nimmt beim Außenseiter Wales eine ähnliche Rolle wie Cristiano Ronaldo in Portugal ein. Alles ist von seiner Leistung abhängig. Zum Glück für die Insel-Kicker ist Bale ausgerechnet bei der EURO in Top-Form. Auch wenn sein Freistoß-Tor nicht unhaltbar war - Bale kann jedem Gegner wehtun. Ich traue den Walisern den Aufstieg in die K.-o.-Phase zu. Bleibt Bale weiter in Torlaune, ist vielleicht sogar das Viertelfinale möglich.
 

Bastian Schweinsteiger (Deutschland)
Deutsche legten einen Superstart hin

Gruppe C. Der Weltmeister wurde seiner Favoritenrolle gerecht und lieferte gegen die Ukraine ein Fußball-Spektakel ab. Wenn Jogi Löw sich den Luxus leisten kann, Bastian Schweinsteiger als Joker zu bringen, dann sagt das alles über die DFB-Teamstärke aus. Kehrt nun auch Mats Hummels in die Verteidigung zurück, dann sind die Deutschen für mich der klare Favorit auf den Europameister-Titel.
 

Gerard Piqué (Spanien)
Die Spanier sind einfach Weltklasse

Gruppe D. Der Champion bewies im ersten Gruppenspiel gegen Tschechien (1:0) viel Geduld und wurde am Ende belohnt. Die Mannschaft von Trainer Del Bosque spielt gemeinsam mit Deutschland den perfekten Fu ßball. Hinzu kommt: Sie haben mit Gerard Piqué & Sergio Ramos das beste Innenverteidiger-Duo bei der EURO. Wenn jetzt auch noch die Stürmer besser in die Offensive einbezogen werden, dann traue ich den Spaniern auch den Titel-Hattrick zu.

 

Wayne Rooney (England)
Three Lions noch nicht bissig genug

Gruppe B. Spielerisch hat mich die junge englische Mannschaft beeindruckt. Hinter Kane und Sterling ordnet Wayne Rooney die Offensive der Three Lions im Stile eines echten Spielmachers. Aber gerade das späte Gegentor gegen Russland hat gezeigt, dass die Truppe von Trainer Roy Hodgson nicht über die Routine verfügt, ein großes Turnier zu gewinnen. Dennoch hoffe ich, dass Rooney &Co. weit kommen. Aber für den Titel wird es wohl nicht reichen.

 

Gianluigi Buffon (Italien)
Italo-Oldies sind die EURO-Sensation

Gruppe E. Ganz ehrlich: Dass die Italiener den Geheimfavoriten aus Belgien so vorführen, damit konnte im Vorfeld niemand rechnen. Die Altstars um Goalie Gigi Buffon (38) sind für mich die EURO-Sensation. Gemeinsam wird 90 Minuten lang marschiert und attackiert, was das Zeug hält. Wenn die älteste Mannschaft des Turniers dieses Tempo beibehalten kann, zieht sie ins Finale ein und holt den Pokal.