Errechnet: Dieses Team wird Europameister

Highlights

Errechnet: Dieses Team wird Europameister

Artikel teilen

Österreich kommt nach den Berechnungen ins Viertelfinale.

Geht es nach Forschern rund um Achim Zeileis von der Uni Innsbruck, gelten bei der Europameisterschaft Gastgeber Frankreich und Weltmeister Deutschland mathematisch als deutliche Favoriten. Mit ihrem auf Buchmacher-Quoten basierenden statistischen Modell haben die Forscher laut eigenen Angaben bereits 2008 das Euro-Finale sowie 2010 und 2012 Welt- und Europameister Spanien richtig vorhergesehen.

+++ Wer fliegt aus ÖFB-Teamkader? +++

Als Vertreter österreichischer Universitäten haben sich Zeileis und seine zwei Kollegen von der Wirtschaftsuniversität Wien, Christoph Leitner und Kurt Hornik, auch Österreich genauer angesehen. "Das österreichische Nationalteam wird von den Buchmachern als das insgesamt neuntstärkste Team angesehen und hat mit 34,9 Prozent noch relativ gute Chancen auf das Viertelfinale", erklärte Zeileis. Die Wahrscheinlichkeit, das Turnier zu gewinnen, liege für das ÖFB-Team allerdings nur mehr bei 2,3 Prozent.

Frankreich EM-Favorit
Die Wissenschafter verwenden für ihre Vorhersagen das sogenannte "Buchmacher-Konsensus-Modell". Das Forscherteam greift dabei auf die Quoten von 19 Online-Wettanbietern zurück, die, kombiniert mit komplexen statistischen Rechenmodellen, eine Simulation aller möglichen Spielvarianten und Ergebnisse zulassen. Die höchsten Chancen auf einen Turniersieg habe demnach Frankreich mit einer Wahrscheinlichkeit von 21,5 Prozent, dicht gefolgt von Deutschland mit 20,1 Prozent. Die Gewinnchancen von Titelverteidiger Spanien würden schon nur noch bei 13,7 Prozent liegen, "best of the rest" seien England mit 9,2 Prozent Gewinnchance und Belgien mit 7,7 Prozent.

Frankreich und Deutschland würden aus den Modellen als deutliche Sieger ihrer jeweiligen Gruppen hervor gehen. "Dadurch ergibt sich allerdings auch, dass sie mit höherer Wahrscheinlichkeit schon im Halbfinale aufeinandertreffen und nicht erst im Finale - der Sieger dieses Spiels wird nach unserem Modell dann vermutlich auf Spanien treffen", meinte Zeileis.

Deka-Studie: Deutsche werden Europameister
Auch die Ökonomen der deutschen Dekabank analysierten den Turnierverlauf und die Siegchancen der 24 Teilnehmerländer und haben zehn Millionen Turnierverläufe simuliert und ausgewertet, berichtete die Deutsche Presseagentur (dpa). Laut den Deka-Analysten wird Deutschland Spanien im Finale schlagen und somit Europameister. Die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2014 auch den Europameister-Titel holt, liegt laut Dekabank bei 27,17846 Prozent.