Malta ist ein toller Prüfstein

Kolumne

Malta ist ein toller Prüfstein

Fußballzwerge haben aufgeholt, Janko kann Selbstvertrauen tanken.

Auf den ersten Blick wirkt der Test gegen Malta vielleicht wenig attraktiv. Immerhin sind die Inselkicker hierzulande allesamt unbekannt, in Sachen Klasse sind sie unseren Team-Stars hoffnungslos unterlegen. Und dennoch ist die Partie alles andere als eine "g'mahte Wies'n" - auch die vermeintlichen "Fußballzwerge" haben aufgeholt. Sie stellen sich zumeist bedingungslos hinten rein und überlassen dem Gegner das Spiel. Da sich unsere Elf in der Vergangenheit gegen solche Teams schwergetan hat, ist Malta nun ein toller Prüfstein. Schließlich erwartet uns bei der EURO ein Gegner mit ähnlicher Spielanlage.

Janko: Tore für das Selbstvertrauen
Auch für Marc Janko kommt Malta gerade recht. Der 32-Jährige hat eben erst einen Muskelfaserriss auskuriert, reiste ohne Matchpraxis ins Teamcamp. Gegen die Malteser kann er nun mit Toren wieder Selbstvertrauen tanken - für einen Goalgetter wie ihn ist das unerlässlich. Und in Frankreich brauchen wir Marc in Topform - nur so können wir unsere hohen Ziele auch wirklich erreichen. Aber jetzt freue ich mich einmal auf den Malta-Test!