ÖFB-Star David Alaba im Laufduell mit Oranje-Stürmer Weghorst

Die oe24-Rechnung

So schaffen wir es noch ins Achtelfinale

Trotz der 0:2-Pleite gegen die Niederlande ist der Aufstieg für unser Team noch drin – aber nur mit einem Sieg fix.

Mit der Niederlage gegen Holland muss unser Team einen Dämpfer bei der EURO verdauen. Dennoch sind die Chancen auf den Aufstieg intakt. Entscheidend wird nun das Duell mit der punktegleichen Ukraine am Montag.

+++ Hier der oe24-Tabellenrechner für alle EM-Gruppen +++

 

Bei Sieg gegen Ukraine ist Team fix Zweiter

Klar ist: Mit einem Sieg in Bukarest wäre dem ÖFB-Team der zweite Platz und das Achtelfinale nicht mehr zu nehmen. Bei einem Remis entscheidet das Torverhältnis über Platz 2 oder 3, da hat die Ukraine die Nase vorne. Vorteil: Auch die besten vier Gruppen-Dritten erreichen das Achtelfinale. Vor fünf Jahren hätten uns bei der EURO 2016 dafür schon drei Punkte gereicht. Die haben wir nach dem Sieg gegen Nordmazedonien bereits am Konto.

Im Achtelfinale würde Hammergegner warten

Als Zweitem droht Österreich am 26. Juni in London mit dem Sieger der Gruppe A ein absoluter Hammergegner. Das 29 Spiele unbesiegte Italien oder Wales mit Superstar Gareth Bale. Bei Gruppen-Rang 3 trifft Österreich im Achtelfinale, sofern man einer der besten vier Gruppendritten ist, definitiv auf einen Gruppensieger. Welchen, entscheidet sich erst am letzten Spieltag.