Marko Arnautovic singt auf der Trinühne der Amsterdam-Arena die Bundeshymne mit

ÖFB-Star gibt auf der Tribüne alles

Arnie sang die Bundeshymne mit

Marko Arnautovic durfte das Team gegen die Niederlande nur von der Tribüne aus unterstützen.

Auch ein Plausch mit Ex-Inter-Kollegen Wesley Sneijder konnte unserem gesperrten ÖFB-Star kein Lächeln ins Gesicht zaubern. Marko Arnautovic wirkte geknickt als er auf der Tribüne der Amsterdam-Arena Platz nehmen musste. Immer wieder zeigten ihn die TV-Kameras, so auch beim abspielen der Bundeshymne. Erstmals sang Arnie mit.

Dabei erklärte er in einer DAZN-Doku, warum er die nie laut mitsingt: „Ich singe die Hymne in mir selber. Ich bin kein Sänger, ich bin ein Fußballer.“ Nun machte Arnautovic aber eine Ausnahme.

Arnautovic von seinen Gefühlen mitgerissen

Neben dem Star war auch die ÖFB-Spitze vertreten durch Präsident Leo Windtner und Generalsekretär Hollerer dabei.   Der Wunsch mitzuspielen war Marko deutlich anzusehen. Immer wieder raufte er seine Hände in den Haaren. Nach vergebenen Chancen spendet er seinen Teamkollegen Applaus – vorbildlich!
Hoffentlich kann Arnie im nächsten Spiel gegen die Ukraine am Montag (18 Uhr) wieder am Platz für Furore sorgen.