EM Pokal

Ab Donnerstag LIVE

Das sind die Viertelfinal-Paarungen

Artikel teilen

Wer trifft in der Runde der letzten Acht aufeinander? Eine Übersicht.

Die Europameisterschaft ist in der heißen Phase: Ab kommenden Donnerstag stehen die Viertelfinal-Partien auf dem Programm. Und die Fans dürfen sich auf einen echten Klassiker freuen.

Italien trifft nach dem Sieg gegen Spanien im Kracher-Duell auf Deutschland, das sich problemlos gegen die Slowakei durchsetzte. Die Statistik spricht für die "Azzurri":  fünf WM-Duelle, drei EM-Partien - kein deutscher Sieg. Italien ist die einzige große Nation, gegen die die DFB-Auswahl noch kein Pflichtspiel gewinnen konnte.

Das soll sich am Samstag in Bordeaux ändern. Joachim Löw sagt zuversichtlich: "Die Vergangenheit ist kalter Kaffee." Er erwartet jedoch ein enges Duell. "Ich glaube, dass die beiden bisher besten Mannschaften des Turniers jetzt gegeneinander spielen."

Die sexy Fans der Europameisterschaft

"Wir haben vor niemandem Angst"

Überragend präsentierten sich bislang auch die Isländer. Sie dürfen nach dem Coup gegen England jetzt gegen den Gastgeber Frankreich ran und gehen selbstbewusst in die Begegnung. "Wir sind Wikinger und haben vor niemandem Angst. Wir können auch Frankreich schlagen", so die forsche Ansage von Trainer Heimir Hallgrimsson.

Bei den Gastgebern ist man voller Zuversicht, ortet aber speziell in der Anfangsphase noch Nachholbedarf: "Wir haben ein Team, dass bis zum Schluss dabei sein kann", weiß Antoine Griezmann, "aber wir müssen das auch auf dem Platz zeigen."

Cristiano Ronaldo und Portugal kriegen es indes mit Polen zu tun, Underdog Wales steht den Belgiern gegenüber. Die Spiele in der Übersicht:

Donnerstag, 30. Juni 2016 (21 Uhr):
VF 1 (Marseille): Polen - Portugal

Freitag, 1. Juli 2016 (21 Uhr):
VF 2 (Lille): Wales - Belgien

Samstag, 2. Juli 2016 (21 Uhr):
VF 3 (Bordeaux): Deutschland - Italien

Sonntag, 3. Juli 2016 (21 Uhr):
VF 4 (St. Denis): Frankreich - Island

Video zum Thema: Deutsche haben keine Angst vor Italienern


 
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲