Beim Test kann Team tricksen

oefb-team

Beim Test kann Team tricksen

Artikel teilen

Beim Test kann das ÖFB-Team tricksen.

Am Donnerstag erwartet uns also das erste Testspiel-Highlight gegen den Fünftligisten US Schluein Ilanz aus der Schweiz. Ich hoffe, dass wir aus einer gesicherten Abwehr heraus ein 0:0 halten, vielleicht gelingt uns sogar das Siegestor. Spaß beiseite: Ich habe derartige Testspiele aus meinen Team-Anfängen in bester Erinnerung. Weil noch nicht alle Legionäre eingetroffen waren, wurde ich als U23-Spieler zweimal ins A-Team einberufen - da schoss ich einmal bei einem 17:0 neun Tore und beim 11:0 sieben.

Ohne Nervenbelastung drauflos spielen
Damit wäre eigentlich schon alles über den sportlichen Wert solcher Partien gesagt: das ist eine Bewegungstherapie, das ist lustig, da kann man Tricks ausprobieren, viele Tore schießen und ohne Nervenbelastung und Schienbeindeckel drauflos spielen. Als ich später meinen Fixplatz im A-Team hatte, wurden diese Spiele seltener. Vor WM-Turnieren hatten wir harte Testspiele: gegen Nürnberg oder Hertha BSC zum Beispiel - die wollten was beweisen. Das war brutaler Ernst,. aber davon ist am Donnerstag in Laax hoffentlich keine Rede.