Doping-Razzia im ÖFB-Teamcamp

oefb-team

Doping-Razzia im ÖFB-Teamcamp

Artikel teilen

Vor der EURO wurden die ÖFB-Kicker in Laax getestet.

Unangemeldeter Besuch für die ÖFB-Kicker im Trainingscamp in Laax! Am Mittwoch-Vormittag tauchten im Team-Hotel der Österreicher die Doping-Kontrolleure der UEFA auf und baten zehn ÖFB-Kicker zum Test.

Wie der ÖFB bestätigte, wurden neben Team-Goalie Robert Almer auch Rubin Okotie, Sebastian Prödl, Marin Harnik, Florian Klein, Zlatko Junuzovic, Christian Fuchs, Marc Janko, Julian Baumgartlinger und Martin Hinteregger getestet.

Verspätetes Training
Die Kontrollen brachten auch den Tagesablauf der Kicker durcheinander. Das für 10 Uhr geplante Training auf dem Platz musste um eine halbe Stunde nach hinten verschoben werden.

Dabei stieg Christian Fuchs ins Teamtraining ein. Der Kapitän war nach dem Meistertitel mit Leicester City und einigen Tagen Urlaub am Dienstagabend im ÖFB-Camp eingerückt. Gute Nachrichten gibt es auch von Marc Janko: Der Basel-Stürmer, der wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich seit 10. April kein Pflichtspiel mehr bestritten hat, absolvierte den öffentlichen Teil der Einheit mit der Mannschaft.

Alaba urlaubt
David Alaba hat nach dem Pokal-Sieg mit den Bayern am vergangenen Wochenende noch Urlaub. Der ÖFB-Star kommt erst am Freitag ins Team-Camp und verpasst damit auch den ersten Test am Donnerstag gegen den Sechsligisten US Schluein.

Video zum Thema: ÖFB-Anti-Doping-Kampagne