Ein Duell seit 1902

Der Mythos Ungarn

Ein Duell seit 1902

Artikel teilen

Österreich gegen Ungarn, das war einst so wie ein Derby. Das erste Duell fand 1902 statt.

Die frühere Rivalität zwischen 
den Fußball-Nationalmannschaften Österreichs und Ungarns ist vor dem heutigen EM-Duell längst in Vergessenheit geraten. Das Spiel in Bordeaux ist das erste Kräftemessen seit fast zehn Jahren. Dabei traten beide Auswahlen einst mehrmals pro Jahr vor Massenpublikum gegeneinander an – und das noch dazu als Teams, die damals zur Weltelite zählten. Bei der WM 1954 verlor Österreich im Semifinale gegen den späteren Vizeweltmeister mit 1:6. Unser Team belegte dann Platz drei. Die Ungarn waren damals die stärkste Mannschaft der Welt.

Die Ungarn haben gegen uns positive Bilanz
Das erste Länderspiel der ÖFB-Geschichte stieg auch gegen die Ungarn. Am 12. Oktober 1902 siegten die Österreicher im Wiener Praterstadion mit 5:0. Es folgten dann bis heute 135 Duelle. Dabei gab es 40 Siege für unser Team und 66 für die ­Magyaren, bei 30 Unentschieden. Gegen kein anderes Land trat das ÖFB-Team nur annähernd so oft an. Weltweit wurde lediglich das Duell zwischen Argentinien und Uruguay häufiger ausgetragen.

Unser Team scheiterte an Ungarn in WM-Quali 1986
Das bisher letzte Pflichtspiel gegen Ungarn fand im Rahmen der WM-Qua­li 1986 statt und brachte zwei Niederlagen (1:3 auswärts, 0:3 zu Hause). Die Ungarn fuhren daraufhin auch zur WM nach Mexiko. Ihr bis dato letzter Großeinsatz.

Das letzte Duell verloren wir in Graz 2006 mit 1:2
Auch das letzte Duell mit Ungarn verloren wir 2006 in Graz mit 1:2. Damals schon dabei: Zlatko Junuzovic und Ungarns Keeper Király.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲