Unsere Party-Nacht in Bukarest

Team-Insider

Unsere Party-Nacht in Bukarest

Der Adler ist gelandet! Gestern bin ich mit meinen Kollegen Philipp Scheichl und Roland Taxis-Stieber in München angekommen.  

Während es für die beiden ins Teamcamp nach Seefeld geht, bleibe ich, um heute vom Mega-Duell Deutschland gegen Frankreich zu berichten. Gerade im Hotel eingecheckt, tanke ich bei einem Cappuccino neue Kraft und denke über die vergangenen Tage nach. Bukarest war der Wahnsinn!

© oe24
Unsere Party-Nacht in Bukarest
× Unsere Party-Nacht in Bukarest

 

Fangesänge: immer wieder Österreich

Unglaubliche Emotionen, österreichische und nordmazedonische Fans, die in Harmonie miteinander gefeiert haben und dann unser erster Sieg bei einer Europameisterschaft – mehr geht nicht! Schon beim großen Marsch vor dem Spiel habe ich mich an rund 200 unserer Fans gehängt. „Wer nicht hüpft ist Mazedonier“, oder „Immer wieder Österreich“, hallte durch die Straßen von Bukarest. Unsere Kamera läuft, wir singen mit – live auf
Sendung!

© oe24
Unsere Party-Nacht in Bukarest
× Unsere Party-Nacht in Bukarest

 

Sicherheit: Hubschrauber verfolgte Arnie & Co. 

Danach sind wir schnell ins Taxi um uns vor dem Teamhotel zu positionieren. Alaba, Arnautovic & Co. besteigen, bewacht von Polizisten mit großkalibrigen Waffen, den Mannschaftsbus und brechen zum Stadion auf. Über dem „ÖFB-Express“ kreist ein Hubschrauber. Die Sicherheitsvorkehrungen sind gigantisch. Man merkt: Es ist EURO, es ist Matchday! 

Sperrstunde: Um 24 Uhr war die Party zu Ende

Philipp Scheichl empfängt erst unsere Fans und dann die Spieler vor dem Stadion. Er sucht das Gespräch mit den rot-weiß-roten Stimmungskanonen und erfährt fast einstimmig: „Wir putzen die Mazedonier.“ Sie sollten Recht behalten - zum Glück! Nach dem Spiel ist die Stimmung am Höhepunkt. Auch ich bin jetzt vor der Arena Nationala. „Gratulation. Ihr wart die bessere Mannschaft und habt verdient gewonnen, auch wenn es weh tut. Wir haben uns viel erhofft“, sagt mir Daniel, ein Nordmazedonier, der in Hamburg aufgewachsen ist.

© oe24
Unsere Party-Nacht in Bukarest
× Unsere Party-Nacht in Bukarest

 

Die Österreicher zieht es jetzt zur großen Party in die Altstadt von Bukarest. Wir folgen. Viele schauen unser Parallelspiel Niederlande gegen Ukraine. Die „Oranje“ gewinnt 3:2, mit nur einem Tor Unterschied. Heißt: Wir bleiben Erster. „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey“, ist jetzt unsere Hymne. Bei einem schnellen Bier lassen wir den Tag Revue passieren. Um 24 Uhr ist Sperrstunde. Wir sind geschafft, aber glücklich.

© oe24
Unsere Party-Nacht in Bukarest
× Unsere Party-Nacht in Bukarest

 

Heute geht unser EURO-Abenteuer weiter. Philipp Scheichl und Roland Taxis-Stieber berichten vom ÖFB-Mannschaftstraining in Seefeld, ehe morgen der Flieger nach Amsterdam abhebt. Ich empfange meinen Kameramann Manuel Schreier und mache mich bereit für das Duell der Fußball-Giganten, Deutschland gegen Frankreich. Wenn dieser Tag nur annähernd so emotional wird, wie unsere Bukarest-Reise, dann ist Gänsehaut garantiert.

Philipp Scheichl & Philip Sauer