Emotional: Luki bricht in Tränen aus

Weißhaidinger: "Bin ich echt Dritter?"

Emotional: Luki bricht in Tränen aus

Als erster österreichischer Leichathlet gewinnt Lukas Weißhaidinger im Diskus-Werfen die historische Bronze-Medaille. Im anschließenden Interview bricht der Oberösterreicher in Tränen aus. 

Er hat es geschafft! Mit der Olympia-Medaille schreibt Weißhaidinger nicht nur rot-weiß-rote Sportgeschichte, er erfüllt sich auch seinen ganz großen Traum. Kurios: Luki konnte es nach dem Sieg selbst nicht glauben, fragte die Personen rund um ihn: „Bin ich jetzt wirklich Dritter?“ Der Jubel bei Lukas Weißhaidinger war riesengroß. „Danke an die Familie. Danke an meine Freundin, die das alles mitgemacht hat.“ sagt der Diskus-Held im ORF-Interview und kann die Tränen nicht mehr an sich halten. 

"Es war Scheiße" 

Vor dem Medaillen-Triumph musste der 29-Jährige aber noch mächtig zittern. "Es war Scheiße", sagt Weißhaidinger zum packenden Medaillen-Fight. Es ist bereits sein drittes Edelmetall jedoch das erste olympische. Bronze gewann er auch bei der EM 2018 und bei der WM 2019. „Dreimal Bronze ist einmal Gold“, sagt Österreichs Sport-Held lachend. „Jetzt bin ich nur froh, wenn ich übermorgen wieder zu Hause bin. Und dann wird gefeiert!“ Das hat er sich auch reglich verdient...