Die Reaktionen zur historischen Diskus-Bronze

"Lukas hat hart dafür gearbeitet"

Die Reaktionen zur historischen Diskus-Bronze

Die Reaktionen nach der Bronzemedaille von Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger bei den Olympischen Spielen in Tokio.  

Lukas Weißhaidinger: "Es ist schön, dass jetzt ein langer Weg zu Ende ist. Ich habe heute ein paar Mal zurückgedacht, an die Anfänge und das Ganze. Es war ein langer Weg, aber ich habe einen tollen Trainer, der mich wirklich super in Form gebracht hat. Ich habe ein tolles Team. Danke an meine Familie, die mich da unterstützt hat, an meine Freundin, die das alles mitgemacht hat. Ich freue mich, dass ich übermorgen schon heimfliegen und daheim feiern kann. Es war eine sehr einsame Zeit am Schluss."

"Wer sagt, die Quali ist nervenaufreibend, hat vom Finale keine Ahnung. Nach dem Vierten hätte ich nicht mehr zurückschlagen können, meine Füße waren schon ein bisschen weich. Aber ich jammere jetzt sicher nicht der Silbermedaille nach. Ich habe gehört, dreimal Bronze ist einmal Gold. Von dem her ist es auch okay. Es war ein spannender Wettkampf. Es ist ein bisschen surreal."

Daniel Stahl (Olympiasieger): "Wir sind die schwedischen Wikinger."

Hans Niessl (Präsident Sport Austria): "Österreichs erste olympische Herren-Leichtathletik-Medaille der Geschichte zu holen, ist eine wahrlich historische und hoffentlich auch bahnbrechende Leistung. Weißhaidinger und sein Team haben vorgezeigt, was mit hartem Training, Ausdauer und Akribie alles möglich ist. Es freut mich ganz besonders, dass dieser große Einsatz nun mit Edelmetall bei den Olympischen Spielen belohnt worden ist!"

Thomas Stelzer (Landeshauptmann Oberösterreich): "Lukas hat so hart für dieses Ziel gearbeitet, und ließ sich nie von seinem Weg abbringen. Jetzt ist er der erste Österreicher, der eine Männer-Medaille in der olympischen Leichtathletik gewonnen hat. Ein historischer rot-weiß-roter Erfolg. Ganz Oberösterreich gratuliert ihm zu dieser Leistung. Lukas ist ein Aushängeschild und sympathisches Vorbild, auf das das ganze Sportland Oberösterreich stolz ist."