Marc Soler

Tour de Romandie

Etappensieg und Leadertrikot für Soler

Die dritte Etappe der Tour de Romandie ist eine Beute von Marc Soler geworden.  

Der spanische Radprofi setzte sich am Freitag auf dem 168,7 km langen Teilstück, einem Rundkurs rund um Estavayer, bei widrigen Bedingungen solo durch und sicherte sich damit auch das gelbe Leadertrikot. Mit einem Rückstand von 22 Sekunden folgten im Sprint der ersten Verfolgergruppe der Däne Magnus Cort Nielsen und der Slowake Peter Sagan auf den nächsten Plätzen.

Der bisherige Gesamtführende Rohan Dennis aus Australien verlor das Leadertrikot auch, weil er in der Abfahrt der zweitletzten Steigung stürzte und den Anschluss an die Verfolgergruppe nicht mehr schaffte. Felix Gall (DSM) landete auf Rang 56 (+3:29 Min.) und ist auch in der Gesamtwertung 56. (+7:54), Hermann Pernsteiner (Bahrain) wurde 62. (+4:01), er rangiert auf 39 (+4:12).