22-Jähriger stirbt nach Streit mit Afghanen

Sachsen-Anhalt

22-Jähriger stirbt nach Streit mit Afghanen

Streit zwischen Deutschen und Afghanen eskalierte – 22-Jähriger wurde totgeprügelt.

In der deutschen Stadt Köthen (Sachsen-Anhalt) ist am Samstagabend ein Streit eskaliert. Ein 22-jähriger Deutscher erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er wenig später starb. Zwei mutmaßliche Täter – es handelt sich dabei um Afghanen – wurden festgenommen.

Wie die BILD-Zeitung berichtet, gerieten zuvor drei Afghanen auf einem Spielplatz mit einer deutschen Frau in Streit. Offenbar ging es dabei darum, welcher der drei Männer die Frau geschwängert habe.

Als zwei deutsche Männer dazukamen, eskalierte die Situation – es kam zur Schlägerei. Dabei wurde einer der beiden Deutschen derart schwer verletzt, dass er wenig später im Krankenhaus starb. Beim Bruder des Opfers - dieser war auch in die Prügelei verwickelt - handelt es sich um vorbestraften rechtsextremen Intensivtäter.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Am Sonntag soll eine Obduktion durchgeführt werden.  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten