Taj Mahal

Busunfall

23 Pilger starben in Indien

Auf Rückfahrt von einem Schrein-Reifenplatzer.

Beim Zusammenstoß zweier Busse in Westindien sind mindestens 23 muslimische Pilger gestorben, unter ihnen acht Kinder. Die Menschen seien in einem überfüllten Kleinbus auf der Rückfahrt von einem Schrein gewesen, sagte ein Polizist am Donnerstag. Als ein Reifen platzte, habe der Fahrer die Kontrolle über den Bus verloren und sei auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem anderen Bus zusammengestoßen. Der tödliche Unfall ereignete sich bereits am Mittwochabend im Bundesstaat Gujarat.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten