24 Studenten von Fluss mitgerissen

Todes-Drama im Himalaya

24 Studenten von Fluss mitgerissen

Wasserkraftwerk öffnete Stautor: Fototour endete für Studentengruppe tödlich.

Im indischen Himalaya sind 24 Studenten von einem plötzlich anschwellendem Fluss weggespült worden, nachdem direkt oberhalb ein Stautor geöffnet worden war. Fünf Leichen seien am Morgen nach dem Unglück am Fluss Beas in Himachal Pradesh gefunden worden, die anderen Studenten würden noch vermisst, berichtete die indische Nachrichtenagentur IANS am Montag.

Die Studenten von einer Ingenieurshochschule im südindischen Hyderabad waren demnach auf einer Bustour unterwegs. Sie seien am Sonntagabend ausgestiegen, um zum Sonnenuntergang Fotos am Fluss zu machen. Da sei unmittelbar flussaufwärts Wasser aus einem Wasserkraftwerk gelassen worden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten