Flüchtlinge Athen

Umfrage

25% der Kanadier für Trumps Einwanderungspolitik

Mehr als 40 Prozent sind der Ansicht, dass es "bereits zu viele Migranten" gibt.

Einer von vier Kanadiern wünscht sich, dass Kanada die Einwanderung so einschränkt wie dies US-Präsident Donald Trump im Nachbarland USA vorhat. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Instituts Angus Reid hervor.

Die Mehrheit der Befragten (58 Prozent) ist der Meinung, dass die kanadische Regierung genügend Flüchtlinge aufnimmt oder noch mehr aufnehmen sollte. Derzeit sind es etwa 40.000 im Jahr.

Aber mehr als 40 Prozent sind der Ansicht, dass es "bereits zu viele Migranten" gibt und Kanada "nicht noch mehr Flüchtlinge" aufnehmen sollte. Für die repräsentative Umfrage wurden zwischen dem 6. und dem 9. Februar mehr als 1500 Kanadier befragt.

Anti-Trump-Proteste

In mehreren Städten der USA wie Los Angeles, Chicago, Atlanta und Washington gab es unterdessen Kundgebungen und Demonstrationen gegen Trump. In New York versammelten sich etwa 3000 Menschen unterschiedlichen Alters und ethnischer Herkunft unter anderem vor dem Trump International Hotel und in der Nähe des Central Park. Sie riefen "Nicht mein Präsident!" und hielten Schilder mit Botschaften in den Händen, die sich gegen Trumps Politik richteten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten