Nepal

Horror-Crash

47 Tote bei Busunfall in Nepal

Zunächst wurden nur drei Leichen bei Unglück am Donnerstag geborgen.

Bei einem schweren Busunfall in Nepal sind mindestens 47 Menschen gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden im Laufe des Wochenendes 44 Leichen aus dem Wrack des Fahrzeugs geborgen, das am vergangenen Donnerstag in der westlichen Bergregion Jajarkot in einen reißenden Fluss gestürzt war.

Zunächst hatten nur drei Tote geborgen werden können, zehn Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. Aus dem Wrack seien nun in den vergangenen Tagen noch dutzende weitere Leichen gezogen worden, teilte die Polizei mit. Der Sucheinsatz außerhalb des Busses dauerte demnach noch an. Auf der Passagierliste des Busses standen eigentlich nur 45 Menschen, der Busfahrer stoppte aber offenbar mehrfach an der Straße und nahm weitere Passagiere auf. In Nepal mit seinen unsicheren Straßen und schlecht gewarteten Fahrzeugen passieren immer wieder schwere Unfälle.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten