Acht Tote nach Grubenunglück in Polen

Bergleute tot geborgen

Acht Tote nach Grubenunglück in Polen

Das schwere Unglück wurde durch ein Erdbeben ausgelöst.

Das schwere Grubenunglück in Südwestpolen hat acht Bergleute das Leben gekostet. Auch die letzten drei noch vermissten Arbeiter wurden am Mittwochabend tot in der Kupfergrube gefunden. "Das ist die Bilanz dieses tragischen Unglücks", sagte der Direktor der Kupfermine Rudna im niederschlesischen Polkowice, Pawel Markowski. Ein Erdbeben am Dienstagabend hatte das Unglück ausgelöst.

Seitdem hatten etwa 50 Retter unter schwierigen Bedingungen unter Tage nach Verschütteten gesucht. Die Hoffnung, Überlebende zu finden, erfüllte sich aber nicht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten