mccann

Durchbruch?

Maddie: 3 Hauptverdächtige identifiziert

Das kleine Mädchen soll von einer Einbrecherbande entführt worden sein.

Stehen die ermittelnden Beamten kurz vor einem Durchbruch im Fall der vor fast sieben Jahren verschwundenen Maddie McCann ? Englische Medien berichten, dass Scotland Yard mit Hilfe einer Telefondatenanalyse drei Männer als Hauptverdächtige identifiziert hat.

Einbrecherbande
Die drei Männer sollen Mitglieder einer Einbrecherbande gewesen sein, die zur Zeit des Verschwindens von Maddie in Portugal aktiv gewesen ist. In den Stunden nach dem Verschwinden des Mädchens soll es zwischen den Männern eine verdächtig hohe Anzahl an Telefongesprächen gegeben haben.

Bei Scotland Yard wird vermutet, dass die Männer das Appartments der McCanns ausräumen wollten und dabei von der damals dreijährigen Maddie gestört wurden. In Panik dürften sie das Mädchen dann entführt haben.

Zweiter Einbruch
Die Einbrecherbande soll bereits vier Tage vor dem Verschwinden von Maddie in die Ferienanlage in Praia da Luz eingebrochen sein. Dabei wurden die Gangster zwar ertappt, aber sie konnten fliehen. Die portugiesische Polizei wusste von dem Vorfall, brachte ihn aber nicht mit Maddie McCann in Verbindung - Scotland Yard spricht von einer "Schande".

Die britischen Behörden wollen jetzt die drei Verdächtigen schnellstmöglich verhören. Weil es sich aber nicht um englische Staatsbürger handelt, müssen sie noch auf die Erlaubnis der portugiesischen Behörden warten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten