Amanda Knox

Welt

Dreht Amanda Knox bald einen Porno?

Artikel teilen

Eine Filmfirma bietet ihr "Unterstützung" bei den Anwaltskosten an.

Kurz nach einem gerichtlichen Rückschlag - sie wurde in Italien doch wieder des Mordes an der Studentin Meredith Kercher schuldig gesprochen - hat Amanda Knox , der "Engel mit den Eisaugen" ein neues Jobangebot: sie soll einen Porno drehen. Die Firma Monarchy Distribution bietet ihr die "einzigartige Gelegenheit" ihre Anwaltskosten auf einen Schlag zu bezahlen und bietet ihr 20.000 Dollar (14.670 Euro) für einen Porno an.

Firmen-Chef Michael Kulich erklärt in einem Mail das "Daily Dot" vorliegt, sein Interesse: "Die vorherrschende Meinung ist, dass Du extrem heiß aussiehst. Seit Du zurück in den Schlagzeilen bist, mailen nun unsere Fans, dass sie Dich in einem Porno sehen wollen." Um Knox das Angebot schmackhafter zu machen, dürfte sie sich aussuchen, was und mit wem sie vor der Kamera macht.

Bisher hat der "Engel mit den Eisaugen" noch nicht auf das Porno-Angebot geantwortet.

Der Justizkrimi um Amanda Knox 1/13
November 2007
Die britische Studentin Meredith Kercher wird in Perugia ermordet aufgefunden. Ein Barkeeper, Kerchers Mitbewohnerin Amanda Knox und deren Freund Raffaele Sollecito werden festgenommen. In Deutschland wird ein weiterer Verdächtiger gefasst und an Italien ausgeliefert, der Barmann kommt frei.

Amanda Knox: Tränen im TV

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo